In der Breslauer Straße in Leer gehört es zum normalen Schulalltag, das nichtbehinderte Kinder und geistig beeinträchtigte Kinder gemeinsam zur Schule gehen. Seit 2001 befinden sich Kooperationsklassen der Greta-Schoon-Schule an der Grundschule Ludgeri-Schule. Im Bild links ist der alljährliche „Winteraustrieb“ zu sehen. Kinder der Ludgeri-Schule und der Greta-Schoon-Schule wollen mit Feuerkorb und Frühlingslieders den Winter vertreiben.

Bereits vor dem Unterricht gibt es Begegnungen, so sitzen beispielsweise Mädchen der Ludgeri-Schule und der Greta-Schoon-Schule gemeinsam auf dem Flur und unterhalten sich. Beim Fußball in der großen Pause und in der Turnhalle spielen junge Kicker der Förderschule und der Grundschule zusammen. Bei der Schulaktion zum Stadtradeln im September wird gemeinsam geradelt. Hier fuhren die Schülerinnen und Schüler mit ihren geschmückten Fahrrädern Kilometer für die Klimaaktion (Bild rechts unten).

Insgesamt wirdder Sport an der Ludgeri-Schule groß geschrieben. So fand im August der Sponsorenlauf statt. Die Schülerinnen und Schüler haben hierbei per Sponsorenverträge Spenden für die Schule erlaufen. Ferner wurde das deutsche Laufabzeichen ausgetragen.

 

Neben dem Sport finden weitere Schulveranstaltung statt, bei denen Förderschulkinder und Grundschulkinder wie selbstverständlich gemeinsam mitmachen. Im Mai wird ein Maibaum gemeinsam geschmückt und aufgestellt (Bild links), im November ist der Laternenumzug und am Jahresende die große Weihnachtsfeier mit allen Schülern. Neben dem Schulleben ist der gemeinsame Unterricht ein weiterer Bestandteil der Kooperation. Hier liegt der Schwerpunkt bei den Fächern Sport, Kunst, Werken, Textiles Gestalten und Musik.

Kategorien: GrundstufeKooperation