Die Theater-AG unserer Schule wird seit vielen Jahren von Frau Horstmann geleitet und seit etwa einem Jahr auch von Frau Waschk. Wir spielen meistens Stücke, die an ein Buch oder einen Film angelehnt sind, wie zum Beispiel „Emil und die Detektive“, „Die Erdmanntjes“, „Pünktchen und Anton“, „Peter Pan“, „Der kleine Horrorladen“, „Die Schöne und das Biest“ und „Der kleine Vampir“, um nur ein paar zu nennen. Aber die Schüler denken sich auch ganze Theaterstücke selbst aus, so wie zum Beispiel in diesem Jahr „Die blöden Neuen“, ein Stück zum Thema Mobbing.

Nach Möglichkeit fährt die AG jedes Jahr im Mai mit ihrem Stück nach Oldenburg zum Theaterfestival „Is‘ doch normal, ey!“. Es ist für alle immer aufregend, vor fremdem Publikum zu spielen und auf einer großen Bühne mit professioneller Technik ihr Können zu zeigen.

Es ist sehr spannend, zu sehen, was nach unseren ganzen Proben am Ende herauskommt und wie sich das Selbstbewusstsein und die schauspielerischen Fähigkeiten des Einzelnen entwickeln. Mitmachen können natürlich alle Schüler – vor allem wer Spaß daran hat, sich selbst, seine Stimme und seinen Körper auszuprobieren, ist bei uns genau richtig.

Kategorien: Arbeitsgemeinschaften