Tipps und Anregungen für Eltern

Zurzeit lernen unsere Schüler aufgrund des Verbots des Präsenzunterrichts zuhause. Dies ist für alle Beteiligten eine große Herausforderung, die sicher in vielen Elternhäusern zuweilen zu nicht ganz einfachen Situationen führt.
Im Folgenden möchten wir Ihnen in Anlehnung an den durch das Niedersächsische Kultusministerium veröffentlichten „Leitfaden für Eltern und Schülerinnen und Schüler“ einige Tipps und Anregungen für das Lernen zu Hause geben.

Tagesstruktur und Rituale
Klare Tagesstrukturen und Rituale sind für insbesondere für unsere Schüler von großer Bedeutung. Versuchen Sie, für Ihr Kind einen übersichtlichen Tagesablauf mit festgelegten Zeiten für Lernen, Mahlzeiten, Pausen, Bewegungs- und Spielmöglichkeiten und Medienkonsum zu entwickeln und mit Ihrem Kind zu besprechen. Vielleicht ist es Ihnen auch möglich, diesen mit Bildern für Ihr Kind zu visualisieren und sichtbar auszuhängen. Dieses Vorgehen kennen unsere Schüler aus der täglichen Stundenplanbesprechung zu Beginn des Unterrichts und es wird hilfreich sein, den Tagesablauf zu überblicken.

Lernumgebung
Es wäre hilfreich, wenn das Lernen für Ihr Kind immer am gleichen Platz stattfinden könnte. Wichtig ist dabei, dass die Lernumgebung möglichst ablenkungsarm ist und Ihr Kind in Ruhe lernen kann. Außerdem sollten alle notwendigen Arbeitsmaterialien bereit liegen und „einsatzbereit“ sein.

Arbeitsorganisation und Unterstützung
Das Festigen und Aufrechterhalten der bestehenden Kompetenzen stehen im Vordergrund der derzeitigen Arbeitsprozesse. Die Aufgaben, die Ihr Kind durch seine Lehrkräfte erhält sind so gewählt, dass sie mit einem möglichst geringen Maß an Unterstützung zu bearbeiten sein sollen. Trotzdem ist es für unsere Schüler hilfreich und zuweilen auch zwingend notwendig, in ihrem Lernprozess (eng) begleitet zu werden. Lassen Sie Ihr Kind so selbstständig wie möglich arbeiten, aber unterstützen Sie es so gut es Ihnen möglich ist. Hilfreich und motivierend kann auch das Sichtbarmachen des Arbeitsfortschrittes in Form einer Liste zum Abhaken der Aufgaben sein.

Positives Klima
Versuchen Sie mit Ihrem Kind eine gute Lernatmosphäre zu schaffen. Ein gutes Maß an Zuspruch, Leistungszutrauen, Wohlwollen und Verständnis sind förderlich für das Lernen Ihres Kindes. Bedenken Sie, dass diese ungewohnte Situation Ihrem Kind viel abverlangt und es das Arbeiten im Homeoffice erst üben muss. Seien Sie nachsichtig und gelassen und freuen Sie sich mit Ihrem Kind über die bereits erzielten Erfolge.

Kontakt zur Schule
Die Lehrkräfte der Greta-Schoon-Schule stehen in regelmäßigem und engen Kontakt zu Ihnen und Ihren Kindern. Über die Versorgung mit Aufgaben für Ihr Kind hinaus stehen sie auch für die Beratung zur Verfügung. Insbesondere für unsere Schüler ist auch das handlungsorientierte Arbeiten von großer Bedeutung. Scheuen Sie sich nicht, die Lehrkräfte Ihres Kindes auch in diesem Punkt um Beratung und gegebenenfalls auch um Bereitstellung entsprechender Arbeitsmaterialien zu bitten. Dies betrifft insbesondere auch die verschiedenen digitalen Lernangebote zu deren Nutzung Sie die Lehrkräfte gerne beraten werden.

Kategorien: AllgemeinNeuigkeiten